Willkommen
Klimaschutz- und Energieagentur Enzkreis Pforzheim

Solarkreisliga

Photovoltaikanlagen lohnen sich für das Klima und den Geldbeutel: Eine Anlage mit einer installierten Leistung von 16 Kilowatt vermeidet rund zehn Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid pro Jahr. Das ist so viel, wie ein Mensch in Deutschland im Schnitt jährlich an Treibhausgas-Emissionen verursacht. Die Technologie ist auch der einzige Bestandteil des Hauses, der mehr einbringt, als er kostet. Das haben mittlerweile viele Menschen in Baden-Württemberg erkannt.

Bereits das vierte Jahr in Folge freut man sich im Südwesten über einen Anstieg des Photovoltaikzubaus. Allein im Jahr 2020 sind Photovoltaikanlagen mit einer installierten Leistung von insgesamt rund 600 Megawatt auf Dächern und Freiflächen errichtet worden – im Vergleich zum Vorjahr ist das eine Steigerung von rund 35 Prozent.

Doch für die Erreichung der Klimaschutzziele ist ein jährlicher Ausbau der Photovoltaik im Ländle von mindestens 1.000 Megawatt nötig. Um den Sportsgeist in diesem Bereich zu wecken und die BürgerInnen über den Solarstromzubau in den Kommunen des Enzkreises auf lokaler Ebene zu informieren, hat das PV-Netzwerk Nordschwarzwald 2020 die Photovoltaik-Kreisliga Enz ins Leben gerufen.

Für die Rangliste wird der Zubau an PV-Leistung an oder auf baulichen Anlagen in Watt peak pro Einwohner (Wp/EW) gewertet. So ist der Zubau auch in Gemeinden mit unterschiedlicher Bevölkerungszahl und Größe miteinander vergleichbar. Die Daten der PV-Liga basieren auf Anlagendaten des Marktstammdatenregisters und der Bundesnetzagentur, aufbereitet vom Bundesverband Solarwirtschaft.

Die aktuelle Rangliste finden Sie hier.

Aktuelle Zahlen für ganz Baden-Württemberg finden Sie stets auf der Website des Photovoltaik-Netzwerks

Navi­gation
Logo